Hier finden Sie die neusten Artikel aus der Chronik und Presse

2019-02-07
Schnee Schießabend

Anfang Februar, fast genau einen Monat nach dem vorherigen Wintereinbruch, fiel erneut sehr viel Schnee über Nacht. Morgens war der Ort in eine schweigende weiße Pracht gehüllt. Autos, Dächer, Bäume und Straßen waren wieder zentimeterhoch schneeweiß. Die folgenden Tage schien die Sonne, so dass wir eine herrlich glitzernde Winterlandschaft genießen durften. Der Schnee schimmerte auf den Ästen und verzauberte Pöcking mit seinen Flocken. Allerdings bedeutete der Schneefall auch wieder viel Räum- und Streuarbeit. Die eh schon seit Anfang Januar im beinahe Dauereinsatz fahrenden Räumfahrzeuge konnten noch keine Pausen einlegen. Ihr Dienst wurde weiterhin benötigt.

An diesem Donnerstag fanden neun Aufgelegt Schießende Kameraden ins Pöckinger Schützenstüberl. Der beste seiner Klasse, Helmut Ledutke, schoss 206,1 Ringe. Dahinter folgte Colette Deubzer mit 203,5 Ringen. Walter Stumpenhausen schoss 188,1 Ringe und Schütze Günter Hlavon 181,0.