Hier finden Sie die neusten Artikel aus der Chronik und Presse

2018-02-08
Strohschießen

Beim diesjährigen Gaudischießen durften die Wildschützen im Pöckinger Schützenstüberl einen neuen Modus ausprobieren. Bei der jetzigen Art sein bestes Ergebnis zu erzielen war Kopfrechnen angesagt. Statt wie üblich auf Gaudischeiben zu zielen, mussten die 18 teilnehmenden Kameraden mit maximal 10 Schüsse in Zehntelwertung möglichst genau ihr Alter in Jahren erschießen. Wer sein Alter beim Schießen nicht genau erreichen konnte, hatte die Möglichkeit, sich mit Kegeln zu verbessern.
Überraschenderweise gab es nicht nur einen, zwei oder drei Gewinner, die ihr exaktes Alter erschossen und erkegelten – nein; gleich sechs Wildschützenkameraden hatten es geschafft punktgenau „altersgerecht“ zu landen! Schützenmeister Walter Stumpenhausen, Kassier Peter Lange und die Mitglieder Franz Deubzer, Helmut Elischer, Petra Gerl und Tochter Michaela Stumpenhausen durften zugleich in die Kiste voller Stroh greifen und sich ihre Preise ertasten. Von gutem Wein über süße Pralinen bis hin zu erlesenem Balsamico konnten sich die Kameraden aus dem Stroh ziehen.
Der lustige Faschingsabend klang mit fetzigen Gesprächen und den üblichen Schafkopfrunden der Wildschützenkameraden aus.




2018-01-28

Wildschützen Ehrungen (SZ)